Schritt 2 – Das Lektorat

Ein Autor denkt nie, dass seine Geschichte wirklich fertig ist. Zumindest geht es mir so. Ich werkele immer wieder daran herum und wieder zurück, verbessere, verschlimmbessere bis ich irgendwann ganz verrückt werde. Dann ist es Zeit für das Lektorat. Ein Lektor oder eine Lektorin prüft nicht nur Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung oder Schreibstil, sondern auch den Plot, die Spannungsbögen, Figurenentwicklung und vieles mehr. Im Kinderbuchsektor erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Lektor oder der Lektorin auch die Einordnung in die Altersklasse, die Prüfung, ob die Sprache altersangemessen ist und an welcher Stelle eine Illustration sinnvoll wäre. Auch Fragen zum Format und Layout werden schon zu diesem frühen Zeitpunkt gemeinsam erörtert. Lektoren arbeiten festangestellt in Verlagen oder wie unsere Lektorin Anna-Lea Dittrich freiberuflich. Mit Anna bespreche ich alles Zuvorgenannte und noch viel mehr und meistens haben wir die gleichen Ideen, finden dieselben Dinge gut oder eben nicht gut und haben zusammen einfach unglaublich viel Spaß daran, tolle Kinderbücher zu machen. Ohne Anna jedenfalls würde es Arved ebenso wenig geben wie ohne Debby und mich...

null

Mehr über Anna hier: https://www.xing.com/profile/AnnaLea_Dittrich2